INSTITUT FÜR BIOMETRIE UND MEDIZINISCHE INFORMATIK

Eröffnung Datenintegrationszentrum UMMD

03.06.2019 -  

Eröffnung des Datenintegrationszentrums der UMMD

 DSC_6298

Beim Startschuss für die Arbeit des Datenintegrationszentrums Magdeburg (v.l.n.r.): Dr. Harald Hofmann (stellv. Leiter Geschäftsbereich IT und Medizintechnik am Universitätsklinikum Magdeburg), Prof. Dr. Hermann-Josef Rothkötter (Dekan der Medizinischen Fakultät und MIRACUM PI am Standort Magdeburg), Dr. Tim Herrmann (MIRACUM Projektkoordinator am Standort Magdeburg), Prof. Dr. Monika Brunner-Weinzierl (Prorektorin für Forschung an der Universität Magdeburg), Sophie Haderer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Koordinationsstelle), Prof. Dr. Dr. Johannes Bernarding (Direktor des Instituts für Biometrie und Medizinische Informatik, MIRACUM Geschäftsführender Projektleiter am Standort Magdeburg) Foto: Melitta Dybiona/Universitätsmedizin Magdeburg

 

Universitätsklinika in ganz Deutschland arbeiten derzeit daran, ihr Wissen aus Forschung und Krankenversorgung miteinander zu teilen. Dies ermöglicht es unter anderem, Patientinnen und Patienten mit bestimmten Krankheitsbildern auf der Grundlage einer großen Anzahl an ähnlichen Fällen noch passgenauere Therapien anzubieten. Die technischen und organisatorischen Lösungen hierfür werden mit sogenannten Datenintegrationszentren geschaffen. Auch die  Universitätsmedizin Magdeburg baut derzeit solch ein Datenintegrationszentrum, kurz DIZ, auf. Am 3. Juni 2019 ist der offizielle Startschuss für dessen Arbeit gefallen. Hier geht es zur gesamten Pressemitteilung

 

DSC_6274

Prof. Dr. Hermann-Josef Rothkötter bei der Eröffnungsrede des DIZ. Foto: Melitta Dybiona/Universitätsmedizin Magdeburg

Letzte Änderung: 11.06.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: